Information zum Schulanfang


Das neue Schuljahr beginnt! Ein neuer spanndener Abschnitt im Leben ihrer Kinder. Hier finden Sie ein paar Informationen (PDF) dazu. Für weitere Fragen können Sie uns natürlich sehr gerne direkt ansprechen.

Herzlich willkommen zum ersten Schultag 2019!

Hier finden Sie eine Information (PDF) für unsere neuen Schülerinnen und Schüler zum Schuljahr 2019/2020.

  • Klassen 2-4 kommen mit dem 2. Bus zur Schule, Gottesdienst beginnt um 8.30 Uhr
  • Der Anfangsgottesdienst für Schulanfänger beginnt um 9.30 Uhr in der Lipprichhäuser Kirche, Schulanfänger kommen mit Ihren Eltern direkt zur Kirche
  • Danach werden die Schulanfänger im Schulhof in Klassen eingeteilt
  • Unterrichtsende für die Klassen 2-4 um 10.45 Uhr, die Busse fahren


Für die Schulanfänger findet der Anfangsgottesdienst gemeinsam mit den Zweitklässlern um 9.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Lipprichhausen statt. Sie kommen direkt mit Ihren Eltern zur Kirche.

Im Anschluss daran werden unsere neuen Erstklässler in der Schule durch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2 bis 4 begrüßt. Danach werden die Schulanfänger in die Klassen eingeteilt und gehen mit den jeweiligen Lehrkräften in das Klassenzimmer. In dieser Zeit erhalten die Eltern einige wichtige Tipps für den Schulbeginn und Polizei und Sparkasse informieren mit Überreichung der Schultrapeze über die Aktion „Sicher zur Schule – sicher nach Hause“.

Die Erstklässler fahren im Anschluss mit ihren Eltern nach Hause.

Die Klassen 2 bis 4 kommen um 8.15 Uhr mit dem 2. Bus nach Lipprichhausen.

Um 8.30 Uhr findet für die Klassen 3 und 4 ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche in Lipprichhausen statt.

Die 2. Klassen gehen mit ihren Lehrkräften um 9.15 Uhr zur Kirche. Der Unterricht endet an diesem Tag für die Klassen 2 bis 4 um 10.45 Uhr, die Busse fahren.



Tipps für den Kauf eines Schulranzens

Der erste Schulranzen - darauf freuen sich die jungen ABC-Schützen am meisten. Der Ranzen muss aber nicht nur gut aussehen, sondern auch einiges bieten. Einen sicheren Schulranzen erkennen die Eltern an der DIN-Norm 58124, die jetzt angepasst wurde.

Fluoreszierende Leuchtflächen auf dem Rucksack dürfen dadurch auch in gelbgrün oder pink strahlen. Bisher waren nur gelb und orangerot zulässig. Das Problem: Viele Hersteller verzichten bisher aus ästhetischen Gründen auf gelbe oder orangerote Leuchtflächen. Diese Lücke schließt nun die angepasste DIN-Norm 58124 und gibt den Herstellern eine umfangreichere Farbauswahl an die Hand.

Neben der Sichtbarkeit muss ein Schulranzen außerdem praktisch und ergonomisch geformt sein – auch das schreibt die DIN-Norm 58124 vor. Unsere Kolleginnen und Kollegen von der Unfallkasse Berlin haben fünf Tipps zusammengestellt, worauf Eltern beim kauf eines Schulranzens alles achten sollen:

  • Sichtbar: Fluoreszierende Leuchtflächen und Reflektoren sorgen dafür, dass Kinder besser von Autofahrern gesehen werden.
  • Gewicht: Der Ranzen sollte leer nicht mehr als 1,2 Kilogramm wiegen.
  • Rückengerecht: Das Rückenteil sollte gut gepolstert sein. Auch eine gute Aufteilung der inneren Fächer ist wichtig. So sollten zum Beispiel schwere, große Bücher direkt am Rücken anliegen, leichte Gegenstände finden weiter vorne im Ranzen ihren Platz.
  • Tragekomfort: Durch gepolsterte, breite Trageriemen wird das Gewicht gut verteilt. Wichtig ist, dass die Riemen nicht drücken und nicht in Hals oder Schulter schneiden.
  • Kinde mitnehmen und beraten lassen: Kinder sollten beim Kauf am besten dabei sein. Denn Körpergröße und Gewicht sind wichtige Faktoren bei der Wahl. Ebenso kann das Kind mitentscheiden, welches Modell am besten gefällt.


(Quelle: Zeitschrift „Unfallversicherung aktuell“, Kommunale Unfallversicherung Bayern, Bayerische Landesunfallkasse, Ausgabe 3/2019)